Funktionsstörung Sophos UTM

+++ Dieser Beitrag wird fortlaufend aktualisiert +++

 

 

Da die Pattern Updates 130296 bis 130300 der Sophos UTM Web Protection fehlerhaft waren, sind kundeneigene Proxy-Server womöglich seit heute Morgen nicht erreichbar. Dabei handelt es sich lediglich um eine Funktionsstörung, zum Beispiel, indem Webseiten nicht aufgerufen werden können – ein Sicherheitsrisiko für Ihre Systeme bestand zu keiner Zeit.

Mit dem Pattern Update 130301 wird das Problem automatisch behoben. In den meisten Fällen sollte das korrekte Update inzwischen bereits eingespielt sein. Vereinzelt kann es jedoch zu Verzögerungen kommen, je nachdem, wie schnell der Sophos Upddate-Server die ankommenden Anfragen verarbeitet. Eine separate Ticketmeldung bei LINET Services oder Sophos als Hersteller ist in diesem Fall nicht nötig.

Update 12.17 Uhr:

Da die Störung bisher – entgegen der ursprünglichen Annahme – noch nicht überall behoben werden konnte, sind in der Zwischenzeit weitere Updates erschienen (aktueller Stand 130308). Ob das Update tatsächlich den gewünschten Erfolg bringt, ist auch abhängig von der eingesetzten Firmware-Version sowie den individuellen Einstellungen des Proxy-Servers. Unsere Techniker stellen aktuell sicher, dass neue Pattern Updates schnellstmöglich automatisch bei Ihnen installiert werden.

Update 14.05 Uhr:

Hersteller Sophos hat sich offiziell an die Community gewandt und inzwischen das funktionierende Update u2d-appctrl43-9-42 veröffentlicht. Ganz wichtig: Damit das Update heruntergeladen und installiert werden kann, muss die Application Control aktiviert sein. Von der, im Sophos-Statement genannten Empfehlung, irgendetwas als Root zu löschen, raten wir im Hinblick auf Gewährleistungsfragen explizit ab.

Sophos-Meldung: https://community.sophos.com/kb/en-us/127257

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Thema? Hinterlassen Sie uns einfach einen Kommentar direkt unter diesem Artikel oder rufen uns an unter 0531 180 508 0.