Danke, Nerds!

System Administrator Appreciation Day 2017

Tagtäglich bin ich von Systemadministratoren umgeben (nicht ganz überraschend, wenn man in einem IT-Systemhaus arbeitet). Was ich in den letzten Jahren über meine Kollegen und ihre durchaus eigenwillige Spezies gelernt habe: Sie finden uns Anwender genau so komisch, wie wir sie. Beides gilt natürlich nur manchmal. Wenn ich bei eigenen Technikproblemen (ja, auch hier ruckelt der PC mal) einen der Jungs um Hilfe bitte, bekomme ich die immer. Manchmal sind diese Situationen trotzdem anstrengend.

Weil die Admins selten verstehen, dass ich nicht immer nachvollziehen kann, wovon sie da im Detail gerade reden. Zum Glück beruht das auf Gegenseitigkeit. Clients und Server, Storage und Backups etc. – das ist ihre Welt, nicht die von uns Buchhaltungs-, Marketing- oder Vertriebsmenschen. Ich gebe es zu: Hier und da liegt die Ursache nicht in der Technik, sondern bei mir. Das ist schlicht eine Tatsache – manchmal vermasseln wir als User es einfach. An der Stelle kam in den letzten Jahrzehnten die dämonische, herablassende Seite hinter den brillanten IT-Köpfen zum Vorschein. Sie fanden komische Akronyme, die uns und unser Unvermögen auf die Schippe nehmen. PEBKAC zum Beispiel (problem exists between keyboard and chair) oder PICNIC (problem in chair not in computer). Das ist zwar nicht nett, geht aber in Ordnung, denke ich – wir nennen sie schließlich auch manchmal Nerds.

Am Ende des Tages kriegen sie Betriebssysteme, VPN-Verbindungen, Updates und alles, was mir sonst noch gelegentlich die eigene Arbeit erschwert, aber immer gebändigt. So sieht’s mal aus – ohne Systemadministratoren wären computerbasierte Aufgaben praktisch unmöglich (eben weil Computer manchmal so ein unmögliches Verhalten an den Tag legen).

Um seiner Zunft – die ja nicht selten nur im Hintergrund agiert – etwas Aufmerksamkeit und Achtung zu verschaffen, hat der Systemadministrator Ted Kekatos im Jahr 2000 erstmals den System Administrator Appreciation Day, kurz SysAdmin Day, ausgerufen. Seitdem wird am letzten Juli-Freitag weltweit den Systemadministratoren gedankt. Mehr dazu liest man auf Wikipedia.

Ein kleines Dankeschön und ein bisschen Nervennahrung (hilft auch gegen PEBKAC und PICNIC) haben ja noch nie geschadet …

Danke, Jungs und Happy ‪SysAdmin Day 2017!

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Thema? Hinterlassen Sie uns einfach einen Kommentar direkt unter diesem Artikel oder rufen uns an unter 0531 180 508 0.