Heute mit 30 kg Marschgepäck

  • 26 Minuten
  • 5 km
  • Sonne
  • K.O.

Die altbekannten 2 Wochen Laufpause in den Knochen, gab es heute (zur Strafe?) ein besonderes “Training”. Bei einem Hundesport-Turnier bin ich für eine erkrankte Vereinskameradin eingesprungen. Und stand da also Samstagmorgen um 8.20 Uhr. Am Start der 5 km-Strecke – mit einer 30 kg schweren Riesenschnauzerhündin mitten in der Goitzsche bei Bitterfeld. Obwohl ich seit ein paar Monaten wieder laufe … diese Art Zusatzgepäck an der Leine kann einen schonmal umhauen, wenn man’s nicht mehr gewohnt ist. Zuletzt habe ich so einen Wettkampflauf vor fast 14 Jahren hingelegt (gefühlt 1879).

IMG_1759Fazit: Als Wiedereinstieg akzeptabel, aber dringend verbesserungswürdig. Ich sollte das Thema Erwärmung ernster nehmen. Im normalen Training mag das gehen, weil man sich auf den ersten Kilometern langsam warmläuft, aber wer drosselt schon das Tempo, wenn’s drauf ankommt?! Ab jetzt sind’s übrigens noch 16 Wochen bis zum Braunschweiger Firmenlauf.

P.S.: Ich schrieb ja neulich, dass ihr vor Freitag oder Samstag sicher nichts von mir hört – ich sagte nicht, welcher Samstag 😉